Wir haben den ambiact entwickelt und
Sie können immer auf dem Laufenden bleiben:


ambiact: Sicherheit aus der Steckdose

ambiact_left_name_small

ambiact bietet alleinlebenden Menschen mehr Sicherheit im eigenen zuhause.

Der als Zwischenstecker gebaute Stromsensor erkennt die Nutzung elektrischer Haushaltsgeräte. Bleibt die Nutzung eines Gerätes ungewöhnlich lange aus, wird drahtlos ein Alarm über ein vorhandenes Hausnotrufgerät ausgelöst.

Wissen Sie, wie viele Hausnotrufkunden jedes Jahr verunglücken, ohne den Handsender zu tragen? Es sind mehr als 10.000 Menschen! Davon haben heutzutage nicht mal mehr 10% eine aktivierte Tagesmeldung. Was passiert den anderen 90%? Die Tagesmeldung sollte ursprünglich genau diesen Menschen helfen, aber die vielen Fehlalarme durch Nutzung der Tagestaste haben dazu geführt, dass diese Funktion kaum mehr angeboten wird.

Aus Sicht einer Hausnotrufzentrale ist der ambiact ein praxistauglicher Ersatz für die Tagestaste – OHNE ihre Nachteile. Im Vergleich zur Tagestaste fallen mindestens 82% weniger Fehlalarme an. Im Vergleich zu Bewegungsmeldern sind die Wartungsaufwände um ein vielfaches geringer – einfach schon, weil kein Werkzeug zur Montage benötigt wird. Eine Wartung ist gar nicht notwendig. Damit kann die Tagesmeldung jedem Kunden angeboten werden und wird wieder zum Standard im Hausnotruf.

Gründe für den ambiact

Service verbessern

Dank ambiact die wichtige Funktion der Tagesmeldung in einer modernen Form anbieten. Das kann alleine 10.000 Hausnotrufkunden jedes Jahr schnellere Hilfe bringen!

Einnahmen erhöhen

Die Erfahrung zeigt, dass Kunden min. 5€ mtl. für den ambiact / die erhöhte Sicherheit (=mehr Service) und die Sorgenfreiheit zahlen. ambiact sollte jedoch nicht als einzelnes Zusatzgerät, sondern in einem Paket “Premium Sicherheit” angeboten werden.

Kosten reduzieren

Unnötige Einsätze (~3 / Kunden und Jahr) durch vergessene Tagestasten vermeiden (Reduktion um >80%) und Kosten (~60 € / Alarm) sowie Zeit (für Kooperationspartner) einsparen. Bitte rechnen Sie anhand Ihrer Daten auch selber nach!

Kundenkreis erweitern

ambiact macht den Hausnotruf auch nutzbar für Demente, Blinde und „Verweigerer“ des Funkfingers (kann z.B. ein sanfter Einstieg in den Hausnotruf sein).

Produkteigenschaften

Geringer Installationsaufwand

Die Installation des ambiact benötigt kein Werkzeug. Der Zwischenstecker wird lediglich zwischen Haushaltsgerät und Steckdose platziert und automatisch per Knopfdruck kalibriert. Das dauert nicht einmal 60s. An der Basisstation wird der ambiact wie ein Handsender angelernt.

Kein Wartungsaufwand

ambiact hat keine Batterie. Daher muss er nicht gewartet werden. Wird er aus der Steckdose gezogen, kann dies per Funkstreckenkontrolle erkannt werden. Nachdem ambiact wieder eingesteckt wurde, arbeitet er wieder wie zuvor. Er verfügt über einen permanenten Speicher.

Wiederverwendbar, leicht zu reinigen

ambiact kann beliebig häufig wieder verwendet werden. Gereinigt wird er durch Abwischen mit einem feuchten Tuch.

3 Jahre Garantie, +1 Jahr erweiterte Garantie

ambiact wird in Deutschland mit hochwertigen Bauteilen gefertigt. Daher geben wir 3+1 Jahre Garantie (siehe hierzu auch unsere Garantiebedingungen).

Kein Kamera-Gefühl, nicht sichtbar

ambiact ist im Alltag nur selten sichtbar, da er hinter den Haushaltsgeräten verschwindet. Insbesondere sind auch ältere Menschen bereits an Zwischenstecker gewöhnt. Ein Gefühl der Beobachtung kommt daher nicht auf.

Haustiere und liegende Personen unproblematisch

Haustiere können Bewegungsmelder verwirren. Stürzt ein älterer Mensch und die Katze springt in das Sichtfeld eines Bewegungsmelders, wird die Tagesmeldung zurückgesetzt und es kommt keine Hilfe. Das kann mit dem ambiact nicht passieren. Die Aktivitätserkennung durch den ambiact ist absolut robust im Alltag.

Kompatibel mit allen gängigen Basisstationen

ambiact ist kompatibel mit allen gängigen Basisstationen der Hersteller Doro Care (vormals Caretech), Neat, Telealarm (vormals Bosch) und Tunstall. Eine vollständige Kompatibilitätsliste finden Sie im Handbuch.

Kompatibel mit nahezu allen Haushaltsgeräten

ambiact kann die Nutzung aller üblichen Haushaltsgeräte von der LED-Lampe bis zum Toaster erkennen. Die Leistung des Gerätes muss nur zwischen 1.5W und 2300W liegen.

Downloads

Im Betreuten Wohnen herrscht heutzutage oftmals ein merkwürdiger Widerspruch zwischen selbstständiger Lebensweise und eine gewissen Kontrolle als Teil des Service-Versprechens. Auf der einen Seite soll jeder Bewohner leben wie er möchte, auf der anderen Seite soll auch niemand in seiner Wohnung verunglücken und nicht gefunden werden. ambiact hilft, diesen Widerspruch aufzulösen!

Aus Sicht des Betreibers einer betreuten Wohnanlage ist der ambiact ein zusätzlicher Service für mehr Sicherheit, der den Bewohner aber im Alltag nicht einschränkt. Dank ambiact würde eine zu lange Inaktivität des Bewohners in seiner Wohnung oder auch eine zu lange Abwesenheit erkannt, ohne dass der Bewohner dafür irgendetwas tun muss. Zeitaufwändige Rundgänge der Betreuungskraft können entfallen – Besuche bei den gewillten Bewohnern können dafür umso länger sein und der Service steigt. ambiact ist im besten Sinne ein Stück alltagsunterstützender Technologie!

Gründe für den ambiact

Service verbessern

Dank ambiact eine tägliche Aktivitätskontrolle als zusätzliche Sicherheit anbieten, ohne dass sich die Bewohner kontrolliert fühlen. Niemand muss eventuell gar tagelang auf Hilfe warten.

Zeit sparen

Aktivititäskontrolle wird heute häufig durch einen täglichen, pauschalen Rundgang der Betreuungskraft realisiert. Diese Zeit kann eingespart werden. Bewohner, die besucht werden wollen, können jetzt sogar länger besucht werden, weil Zeit dort eingespart wird, wo Besuche nicht willkommen sind.

Verantwortung teilen

Betretungskräfte im betreuten Wohnen sind der Ansprechpartner für Alles und haben dementsprechend viel um die Ohren. Mit dem ambiact wird die Kontrolle des täglichen Wohlbefindens an eine externe Stelle, die Hausnotrufzentrale, ausgelagert. So kann es nicht passieren, dass im Alltag ein Hilferuf mal nicht gehört wird.

Akzeptanz für Technik erhöhen

Hausnotruf sollte von jedem Bewohner einer betreuten Wohnanlage genutzt werden. Leider scheitert dessen Akzeptanz oftmals an der Notwendigkeit, den Notrufsender den ganzen Tag zu tragen. Mit dem ambiact kann der Hausnotruf auch bei anfänglicher Verweigerung zu einem gewissen Grad genutzt werden. Und sobald Einsicht besteht, kann der Handsender hinzu genommen werden.

Differenzierung zum Wettbewerb

Der Wettbewerb im Betreuten Wohnen ist groß. AAL-Technologie wird in Zukunft ein wichtiges Differenzierungsmerkmal sein. ambiact ist ein erstes praktikables Beispiel für eine solche Technologie. Er unterstützt im Alltag, ohne die Bewohner einzuschränken. Mit ambiact ist man dem Wettbewerb einen Schritt voraus!

Schlechte Presse vermeiden

Wenn es passiert ist und ein Bewohner wurde zu spät gefunden, sind die Gründe dafür meist egal. Greift die Presse das Thema auf, sind schlechte Schlagzeilen quasi vorprogrammiert. Mit dem ambiact kann das nicht passieren!

Produkteigenschaften

Geringer Installationsaufwand

Die Installation des ambiact benötigt kein Werkzeug. Der Zwischenstecker wird lediglich zwischen Haushaltsgerät und Steckdose platziert und automatisch per Knopfdruck kalibriert. Das dauert nicht einmal 60s. An der Basisstation wird der ambiact wie ein Handsender angelernt.

Kein Wartungsaufwand

ambiact hat keine Batterie. Daher muss er nicht gewartet werden. Wird er aus der Steckdose gezogen, kann dies per Funkstreckenkontrolle erkannt werden. Nachdem ambiact wieder eingesteckt wurde, arbeitet er wieder wie zuvor. Er verfügt über einen permanenten Speicher.

Wiederverwendbar, leicht zu reinigen

ambiact kann beliebig häufig wieder verwendet werden. Gereinigt wird er durch Abwischen mit einem feuchten Tuch.

3 Jahre Garantie, +1 Jahr erweiterte Garantie

ambiact wird in Deutschland mit hochwertigen Bauteilen gefertigt. Daher geben wir 3+1 Jahre Garantie (siehe hierzu auch unsere Garantiebedingungen).

Kein Kamera-Gefühl, nicht sichtbar

ambiact ist im Alltag nur selten sichtbar, da er hinter den Haushaltsgeräten verschwindet. Insbesondere sind auch ältere Menschen bereits an Zwischenstecker gewöhnt. Ein Gefühl der Beobachtung kommt daher nicht auf.

Haustiere und liegende Personen unproblematisch

Haustiere können Bewegungsmelder verwirren. Stürzt ein älterer Mensch und die Katze springt in das Sichtfeld eines Bewegungsmelders, wird die Tagesmeldung zurückgesetzt und es kommt keine Hilfe. Das kann mit dem ambiact nicht passieren. Die Aktivitätserkennung durch den ambiact ist absolut robust im Alltag.

Kompatibel mit allen gängigen Basisstationen

ambiact ist kompatibel mit allen gängigen Basisstationen der Hersteller Doro Care (vormals Caretech), Neat, Telealarm (vormals Bosch) und Tunstall. Eine vollständige Kompatibilitätsliste finden Sie im Handbuch.

Kompatibel mit nahezu allen Haushaltsgeräten

ambiact kann die Nutzung aller üblichen Haushaltsgeräte von der LED-Lampe bis zum Toaster erkennen. Die Leistung des Gerätes muss nur zwischen 1.5W und 2300W liegen.

Fragen zum ambiact

Wo kann ich ambiact kaufen?

ambiact erhalten Sie über ihren Pflegedienst bzw. Hausnotrufanbieter. Bei Großprojekten ist ein direkter Kauf über oldntec möglich.

Ist der ambiact ein Ersatz für den Handsender?

Pauschal beantwortet: Nein. Denn wird der Handsender jederzeit getragen und kann im Notfall noch betätigt werden, so kommt schneller Hilfe. ambiact ist für die meisten Hausnotrufnutzer eine Versicherung für den Notfall, in dem der Handsender eben nicht getragen wird. Er kann den Handsender bei den Nutzern ersetzen, die anderenfalls die Nutzung des Hausnotrufs gänzlich ablehnen würden.

Nutzen Ihre Mutter oder Ihr Vater den Hausnotruf? Glauben Sie, dass Sie den Handsender wirklich jederzeit bei sich tragen? Das glaubt niemand! Stellen Sie sich nur einmal folgende Situation vor: Ihre Mutter möchte des Nachts nur mal eben zur Toilette gehen. Auf dieser kurzen Strecke muss man doch den Handsender nicht tragen! Oder? In der Dunkelheit übersieht sie eine Teppichkante und stürzt. Die meisten alten Menschen können dann nicht wieder selber aufstehen und mangels Handsender kann auch keine Hilfe gerufen werden. Ihre Muter würde nun so lange auf Hilfe warten, bis Besuch kommt. Wie lange wäre das wohl?

Aus Sicht eines Angehörigen ist der ambiact eine zusätzliche Absicherung für die eigenen Eltern / Angehörigen. Sogar bei vergessenem Handsender kommt Hilfe, bevor Folgeschäden eines Sturzes zu erwarten sind. Erstmals können mit dem ambiact zudem auch blinde und demente Menschen den Hausnotruf nutzen. ambiact steht für Sicherheit, die Ihre Mutter oder Ihr Vater nicht ablehnt, weil sie order er dafür nichts tun muss.

Gründe für den ambiact

Sicherheit

Leider kommt es ca. 10.000 Mal pro Jahr in Deutschland vor, dass ein Hausnotrufnutzer einen Unfall erleidet und dabei nicht den Handsender trägt. Mit dem ambiact kommt auch in diesem Fall Hilfe. Da die meisten Menschen nachts stürzen, oftmals auch nach wenigen Stunden.

Keine Veränderung

Oftmals lehnen Senioren technische Hilfsmittel ab, weil sie diese tragen oder bedienen muss. Das kann beim ambiact nicht passieren, denn ambiact wird nicht getragen und nicht bedient. Der Senior muss nur seinen Alltag bestreiten und ambiact wacht im Hintergrund.

Unaufdringlich

Alternativen zum ambiact, wie Bewegungsmelder, empfinden viele Senioren als aufdringlich und fühlen sich beobachtet. Zwischenstecker hingegen kennen wir schon lange in unsere Alltag. Zudem verschwindet ambiact meist hinter einem Elektrogerät und wird im Alltag kaum wahrgenommen.

Für alle

Gerade blinde und demente Menschen sind von der Nutzung des Hausnotrufs oftmals ausgenommen, weil sie den Handsender nicht finden oder ablehnen. ambiact erlaubt auch diesen Personen von der Sicherheit des Hausnotrufs zu profitieren.

Fragen zum ambiact

Wo kann ich ambiact kaufen?

ambiact können Sie über Ihren Hausnotrufanbieter mieten. In aller Regel kostet er maximal 5 € monatlich. Wenn Ihr Anbieter den ambiact noch nicht im Programm hat, können Sie von uns eine Liste von Anbietern in Ihrer Nähe erhalten.

Funktioniert der ambiact auch ohne Hausnotrufgerät?

Nein, bislang geht das nicht.

Downloads

Wir entwickeln technische Assistenzprodukte für Sicherheit und Lebensqualität!

— Gründer oldntec —

Unser Team

Die oldntec GmbH ist ein innovatives Start-up aus Oldenburg in Niedersachsen. Als Ingenieurs-Büro haben wir uns vorgenommen, gemeinsam mit Pflege-Dienstleistern und Gepflegten bedarfsgerechte Innovationen in einer sonst von Großunternehmen dominierten Branche zu entwickeln. Gemeinsam können wir Ideen Wirklichkeit werden lassen – das hat der ambiact gezeigt!

Thomas Frenken
CEO
Dr. Thomas Frenken ist studierter Informatiker und promovierter Ingenieur. Bei oldntec ist er für das Projektmanagement, die Öffentlichkeitsarbeit und den Vertrieb zuständig.
Ralf Eckert
CTO
Ralf Eckert ist gelernter Industrieelektroniker und studierter Informatiker. Er leitet bei oldntec die technische Entwicklung und die Produktion.


Wir möchten gemeinsam mit Akteuren aus dem Gesundheitswesen Innovationen herbeiführen. Das technische Know-How haben wir – haben Sie eine Idee?

Dann sollten wir uns treffen!

Unsere Geschäftsfelder

Produktentwicklung

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ihr technisches Assistenzprodukt in Hard- und Software für die Pflege und andere Bereiche. Wir haben das technische Know-How, Sie bringen die Idee mit!

Was wir anbieten
  • Machbarkeitsprüfung
  • Schutzrechteanmeldung
  • Prototypenentwicklung
  • Erprobung im Feld
  • Industrialisierung
  • Vorbereitung der Produktion

Hausautomation

Wir haben viele Jahre Erfahrung mit dem Einsatz von Hausautomationstechnik – zum Komfort, für die Pflege und zur Unterstützung eines selbstständigen Lebens. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Automationskonzept. Dabei sind wir nicht auf einen Anbieter festgelegt, sondern wählen das Beste aus allen Produktpaletten aus.

Was wir anbieten
  • Beratung über die Einsatzmöglichkeiten
  • Erarbeitung von Konzepten
  • Kostenkalkulation
  • Leitung der Umsetzung (Nachrüstung / Neubau)
  • Entwicklung von Individuallösungen
  • Schulungen zur Wartung

Forschung

Wir haben langjährige Erfahrung in der Beantragung und Bearbeitung von Forschung- und Entwicklungs-Drittmittelprojekten – sowohl im Rahmen deutscher als auch europaweiter Ausschreibungen. Gemeinsam können wir auch ganz neue Ideen erforschen.

Was wir anbieten
  • Antragsstellung von Drittmittelprojekten
  • Mitarbeit in Drittmittelprojekten als Partner und im Unterauftrag
  • Beratung bei der Beantragung von Drittmittelprojekten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns!

oldntec im Fernsehen!

Einfach genial!
test2
Ein Must-See! Der MDR berichtet Mitte 2014 in seiner Sendung “Einfach genial!” über die Entwicklung des ambiact, die ersten Kunden und die Ergebnisse der Erprobung.
Friesisches Fernsehen
frf
Ende 2013 berichtet der FRF über den ersten Feldtest mit dem Prototyp des ambiact und die Erfahrungen der Tester in und um Oldenburg und Bremen.
Science4Life
science4life
Im Rahmen des Science4Life-Wettbewerbs spricht Thomas über die Vorteile des ambiact für Hausnotrufbetreiber und Hausnotrufnutzer.

Preise für oldntec

Ausgezeichneter Ort 2015
ausgezeichneter ort
In diesem Jahr sind wir mit unserem Produkt ambiact als einer der 100 ausgezeichneten Orten im Land der Ideen ausgewählt worden. 2015 würdigen die Initiative und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die Lösungen für die Herausforderungen des digitalen Wandels bereithalten.
Innovationspreis-IT
innovationspreis-it
Auf der CeBIT 2015 wurden wir mit dem Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand in der Kategorie “eHealth” ausgezeichnet.
Case Study RRI
rri
Eine große Ehre war die Auszeichnung unserer Entwicklungstätigkeit mit dem ambiact durch die EU als Case Study für ein beispielhaftes Vorgehen nach dem Prinzip des Responsible Research and Innovation (RRI).
Gründerpreis
Gründerpreis
Sehr gefreut hat uns auch der Gründerpreis der Business Angels Weser Ems für die beste Gründungsidee 2014.
ikt innovativ
ikt-innovativ
Schon fast die Kür war eine Platzierung beim ikt innovativ Gründerwettbewerb im September 2014.
Scienc4Life
science4life
Mitte 2014 folgte Platz 4 im renommiertesten deutschen Businessplan-Wettbewerb im Bereich der Life-Sciences, dem Science4Life Venture Cup.
Innovationspreis
newcomer
Im März 2014 haben wir den Newcomer Innovationspreis der größten deutschen Messe zum Thema Altenpflege, der Altenpflege, gewonnen.

info@oldntec.eu

+49 (0) 441 181 317 - 21

Escherweg 2, D-26121 Oldenburg, Germany

Loading

Kontakt zu oldntec

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns eine Nachricht zukommen lassen!


 
 

Back to Top